An Zutaten benötigen wir:

  • 1 Apfel von ca, 125 g    welchen wir uns nach dem gründlichem Waschen schneiden und in
  •                                            Würfelchen schneiden
  • Rotkohl 125 g                   zart sollte er sein wird in Streifen geschnitten und event. blanchiert
  • 1/2 Teelöffel Honig
  • 1 Esslöffel Walnüsse  ( gehackt )
  • 30 g Ziegenweichkäse     den wir uns in Scheiben schneiden
  • Apfelessig,Pfeffer,Salz,1 Prise gem.Nelken und Piment     zum Würzen
  • 1 Teelöffel Walnussöl
  • 75 g Vollkornbrot

Zubereitung:

Das Rotkraut wird mit den Äpeln und dem Käse in eine kleinen Schüssel oder einem Teller

angerichtet. Die Nüsse in einer beschichteten Pfanne mit dem Honig kurz karamellisiert

und über den Salat streuen. Aus dem Essig, Gewürzen und dem Öl  verrühren wir uns einen

Dessing und träufeln diesen noch über den fertigen Salat.

Dazu reichen wir das Vollkornbrot

Als Snack serviert:  100 g Ananas und 20 g Vollkornkeks  ca, 2 BE

Ca. 4 BE,  450 cal

Bild: Austria pixelio.de

Unsere heutige Paprikasuppe eignet sich besonders gut in der Zeit der vielen Infekte. Gerade der  Paprikafrucht spricht man sehr viel Heilwirkung zu, insbesondere der Abwehrkraft von Infekten, aber auch der Stabilität des gesamten Verdauungstraktes.

Paprika gehört zu den Vitaminspendern hauptsächlich von C und E

Zutaten für 2 Personen

  • 1 mehlige Kartoffel   ( ca. 120 g )
  • 1 große rote Paprika  ( ca. 300 g )
  • 1 kleine Zwiebel  ( 50 g )
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Tomatenmark ( 20 g )
  • 375 ml Gemüsebrühe ( Instant )
  • 2 Esslöffel Schmand ( 40 g  24 % Fettgehalt )
  • Pfeffer und edelsüß Paprikapulver
  • 50 g Langkornreis
  • Salz
  • 1/2 Kästchen Kresse

Zubereitung:

Als Erstes bringen wir in einem Topf 1/4 l Wasser ( leicht gesalzen ) zum Kochen. Den Reis ( 50 g ) dazu geben und bissfest garen.

In der Zwischenzeit schälen wir unsere kleine Zwiebel und schneiden sie in Würfelchen.

Die Kartoffel ebenso waschen , schälen und in große Würfel schneiden.

Die Paprikaschote wird geviertelt, geputzt und gewaschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden

In einem Topf wird das Öl erhitzt und das Gemüse ( Zwiebel,Paprika, Kartoffel,) dazugeben und andünsten

( umrühren ) . Das Tomatenmark zum Gemüse geben, kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Topf schließen und bei mittlerer Wärmezufuhr  15 Minuten köcheln lassen.

2 Esslöffel Gemüse abnehmen und zur Seite stellen. Restliches Gemüse und Brühe pürieren, duch ein Sieb passieren. Nochmals die Suppe aufkochen, 40 g Schmand zugeben und noch 5 Minuten köcheln. Mit Salz Pfeffer und Paprikapulver abschmecken

Den abgetrpften Reis unter die Suppe rühren. Nach dem Auffüllen der Teller das zur Seite gestellte Gemüse darauf verteilen und mit Kresse bestreuen

Tipp: Pikant wird die Suppe noch durch ca. 2 Teelöffelchen Kapern ( hat kaum Kalorien. Als Beilage passt auch noch eine Scheibe Vollkornbrot ( 60 g  und pro Portion 120 kcal, 2 BE

Pro Portion:  7 g Eiw.  10 g Fett,  28 g Kohlehydrate,  5 g Ballaststoffe  260 kcal

Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten  30 Minuten Garzeit

Bild:  müllerchen von pixelio

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten

  • 200 g Rotkohl in Streifen
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 Teelöffel Öl
  • 2 Gewürznelken
  • Salz, Pfeffer, Zimt
  • 2 kleine Zwiebelchen
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • Eine halbe Tasse Gemüsebrühe ( Instant )
  • 20 g Preiselbeeren aus dem Glas
  • 1/2 Bio-Orange
  • 125 g Hirschfilet in Scheiben
  • 4 Esslöffel Gemüsebrühe ( Instant )
  • Piment
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Esslöffel Rotwein
  • 1 Esslöffel Sauerrahm

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und zum Kochen ansetzen.

In der Zwischenzeit einen Teelöffel Orangenschale abreiben, die Orange filetieren und dabei den Saft auffangen. Eine Zwiebel mit dem Rotkohl in einem Teelöffel Öl dünsten und mit Essig und Brühe aufkochen und 10 Minuten garen. Nelken herausnehmen  und dann mit Gewürzen und Preiselbeeren abschmecken, Orange kurz miterhitzen.

Das Fleisch pfeffern und im restlichem Öl braten. Herausnehmen salzen und warm stellen.

Die 2. Zwiebel im Bratenfnd dünsten, Brühe, Orangensaft und Wein zugeben, alles mit Rosmarin, Piment und Orangenschale erhitzen. Rosmarin entfernen und dann den Rahm einrühren.

Das Fleisch in der Soße schwenken und dazu die gepellten Kartoffeln essen.

Ca. 550 kcal

Bild:  sonjawinzer pixelio.de

Zutaten für 12 Stück:

  • 250 g Mehl ( Type 405 )
  • 2 1/2 Tellöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 60 g gehackte Mandeln
  • 1 Ei
  • Süßstoff  flüssig
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 250 g Joghurt ( 1,5 % )
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 12 Papier- Backförmchen

Zubereitung:

In Vorbereitung werden die Papierförmchen in das Maffinblech gesetzt, der Backofen auf 160 Grad Umluft vorgeheizt.

Die Marzipanrohmasse gut kneten und 12 gleichgroße Kugeln formen – zur Seite legen.

In einer Schüssel verquirlen wir das Ei, geben das Öl mit dem Joghurt dazu, mit Süßsstoff süßen und alles gut miteinander verrühren. Das mit Backpulver und Natron gemischte Mehl zugeben und alles nur so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.

Die Vertiefungen der Förmchen nun bis zur Hälfte mit dem Teig füllen und je eine Marzipankugel auf den teig setzen und alle Förmchen mit dem Teigrest auffüllen.

Im Ofen dann auf mittlerer Einschubleiste die Muffins 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp:  Vor dem Backen die Muffins mit 60 g gehackten Pistazien bestreuen

Zubereitungszeit:  ca. 20 Minuten

Pro Stück:  217 kcal,  26 KH,  10 g F,  5 g E,  2,2 BE

Bildquelle: Andrea Liebhart , pixelio.de

 

Zutaten für 1 Person.

  • 2 S cheiben Vollkorntoast  ( 100 g )
  • 50 g gekörnter Frischkäse ( 20 % )
  • 1,5, Teelöffel Haselnüsse
  • 1 Esslöffel   Zitronensaft ( knapp )
  • 1 Teelöffel Fruchzucker ( knapp )
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Kaki ( 100 g )

Zubereitung:

Als erstes hacken wir die Haselnüsse und werden sie in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Glatt gerührt wird in einer kleinen Schüssel der Frischkäse gemischt mit dem Fruchtzucker und dem Zitronensaft. Die Haselnüsse werden untergehoben und mit Zimt alles abschmecken.

Von der Kaki wird der Stiel entfernt und das Fruchtfleisch in kleine Stückchen geschnitten.

Im Toaster rösten wir uns das Brot goldbraun und verteilen die Creme darauf, belegen diese noch mit den Kaki-Stückchen, geben die restlichen Haselnüsse drauf und können sofort mit dem Essen beginnen..

Pro Portion: 5 g Ballaststoffe,38 g Kohlehydrate, 13 g Eiweiß,10 g Fett,

   3 BE    290 kcal

Zubereitung; ca. 20 Minuten

Bildquelle: Angelina S. pixelio.de